Dämonisch grinsende Kürbisfratzen - es ist Halloween!

Wenn es am 31. Oktober dunkel wird, huschen kleine Gestalten durch die Straßen. Es klingelt an der Haustür und beim Öffnen der Tür sehen wir Gespenster, Hexen, Vampire und Skelette vor der Tür stehen und die rufen uns Reime oder Verse entgegen wie zB. "Süßes raus, sonst spukt’s im Haus!" oder "Gib's zu schlecken, oder ich werd dich necken". Und wer am nächsten Morgen keine böse Überraschung vor dem Haus erleben möchte zum Beispiel keine Seifenlaugenbilder auf den Fenstern , Fahrradreifen ohne Luft oder Büsche umwickelt mit Toilettenpapier entdecken will, der zahlt mit Süßigkeiten!

leuchtende Kürbisfratze

Zu Halloween müssen Kürbisse vor die Tür oder ins Fenster gestellt werden. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr diese gruseligen Gesellen am besten basteln könnt.

"Pumkin Cake" - Kürbiskuchen

Es ist Tradition, an Halloween einen Kuchen aus Kürbisfleisch zu backen, in Amerika heißt er "Pumkin Cake".
Wir haben hier ein Kürbismuffins-Rezept ausgesucht mit oranger Glasur und malen Halloween-Fratzen darauf.

Verkleidungen

Zu Halloween sieht man gruselig und geister-fürchterlich aus. Einige Verkleidungen lassen sich ohne großen Aufwand aus ausgedienten Kleidungsstücken selbst herstellen und mit Schminke vervollständigen. Fragen Sie rechtzeitig bei Freunden und Bekannten nach nicht mehr benötigter Kleidung. Kleinen Kinder dagegen genügt es meistens die geliebte Faschingsverkleidung tragen zu dürfen.

Hier sind ein paar Anregungen...
Impressum · Kontakt · Haftungsausschluß TOP